Häufige Fragen

Antworten auf folgende Fragen findet ihr hier!
- Ich möchte gerne einen Hamster bei mir aufnehmen - Was muss ich beachten?
- Männchen oder Weibchen? - Oder doch beides?
- Es gibt aktuell keine Abgabetiere, gibt es eine Möglichkeit Bescheid zu bekommen wenn es einen neuen Wurf gibt?
- Wie läuft die Reservierung und Abholung eines Tieres ab?
- Wäre eine Besichtigung deiner Zucht möglich?
- Standort des Hamstergeheges

- Was tun bei Hitze?
- Wie alt werden Goldhamster und müssen sie routinemäßig mal zum Tierarzt, bzw. werden oft krank?
- Mein Goldhamster ist sehr schüchtern gegenüber mir. Wie kann ich das Vertrauen stärken? 
- Adresse, Handynummer, Bankverbindung, Öffnungszeiten?
- Gehege-Reinigung, Pipiecken finden
- Sind deine Tiere bei Abgabe „zahm“/zutraulich?
- Gibt es Hamstererfahrene Tierärzte?

- Was ist ein Tierversand und wie verläuft dieser?


Ich möchte gerne einen Hamster bei mir aufnehmen - Was muss ich beachten?

Zu aller erst sollte man sich darüber im klaren sein, dass Hamster nachtaktive Tiere mit großem Bewegungsdrang sind.

Ein großes Gehege sowie artgerechtes Inventar sollten bereits vorab angeschafft werden. Gehege- als auch Zubehör-Empfelungen findet ihr auf der Seite "Empfehlungen".

Das Gehege sollte mindestens (!), größer ist immer besser, 100x50x50cm groß sein. Ein Laufrad, ein Sandbad, ein Häuschen mit abnehmbarem Dach, Verstecke wie Wurzeln, Brücken und Kork sowie Wassernapf oder -Flasche sollten Platz im Gehege finden. Da Hamster Bodenbewohner sind, sind Etagen innerhalb des Geheges zumeist überflüssig. Damit der Hamster gut buddeln kann, sollte das Einstreu mindestens 20cm hoch sein.

Goldhamster sind frühestens zur Dämmerung wach, je nach Tier können Aufstehzeiten stark variieren und es gibt Frühaufsteher (ab ca. 17 Uhr) aber auch Spätaufsteher die auch erst nach Mitternacht aufstehen. Für kleine Kinder, die etwas vom Tier haben wollen, ist ein Goldhamster also nicht unbedingt das an was man denken sollte.

Und in eigener Sache: Sollte eine Allergie auf Heu, Staub o.ä bestehen, ist ein Hamster ggf. auch Fehl am Platz. ;-)


Männchen oder Weibchen, oder doch beides?

Goldhamster sind strikte Einzelgänger und werden nach der Auzucht bei der Mutter nur einzeln gehalten. Anderes würde zu starken Verletzungen durch Streitigkeiten oder Revierkämpfen führen. Dies kann auch tödlich enden.

Was die Geschlechter angeht: Im Endeffekt entwickelt jeder Hamster seinen eigenen Charakter. Charakterzüge die typisch für ein Geschlecht sind, gibt es meiner Meinung nach nicht.

Anders als die Männchen, werden Weibchen allerdings alle 3-4 Tage paarungsbereit. An diesem Tag kann es sein, und dies ist bei jedem Weibchen unterschiedlich ausgeprägt, dass sie etwas auffälliger riechen oder ihr Verhalten sich ein wenig ändert.

 


Es gibt aktuell keine Abgabetiere, gibt es eine Möglichkeit Bescheid zu bekommen wenn es einen neuen Wurf gibt?

Ja! Ich setze Interessierte gerne unverbindlich auf meine Warteliste. Hierzu schickt ihr mir bitte eine Nachricht über das Anfragen-Formular und gebt mir ebenfalls alle relevanten Infos an. Wenn es eurerseits Wünsche (bspw. Geschlecht, Farbe) gibt, notiere ich mir dies auch gerne.

Alle Interessenten auf der Warteliste bekommen nacheinander eine Nachricht von mir, sobald es Infos und Details zu den kleinen gibt.

Bei einem neuen Wurf kann man mit einer Nachricht von mir rechnen wenn die kleinen um die zwei Wochen alt sind.


Wie läuft die Reservierung und Abholung eines Tieres ab?

Sobald die kleinen eines Wurfes ca. zwei Wochen alt sind, werden Einzelbilder und Details auf der jeweiligen Wurfseite veröffentlicht. Gefällt euch eines der Tiere, schreibt ihr mir eine Nachricht über das Anfragen-Formular und gebt mir alle relevanten Infos an. Ein Gehegebild wird ebenso benötigt. Sollte dies zum Zeitpunkt der Anfrage noch nicht vorhanden oder fertig sein, ist das kein Problem. Dann würde ich mich aber sehr darüber freun wenn ihr mir schreibt, wie das Gehege aussehen soll (Größe, Inventar etc.). Ein Gehegebild ist bis spätestens 48 Stunden vor der Abholung Pflicht, andernfalls behalte ich es mir vor den Hamster nicht abzugeben und anderweitig zu vermitteln. Mir ist das Wohl meiner Tiere sehr wichtig, daher hoffe ich auf Verständnis das ich wissen möchte in was für ein Gehege meine Tiere ziehen.

Solltet ihr von mir eine positive Rückmeldung haben, markiere ich euch das jeweilige Tier als "angefragt" auf der Homepage. Als angefragt gelten Tiere 4 Tage lang, ist in diesem Zeitraum keine Anzahlung eingegangen, wird es wieder als "frei" markiert. Meine Bankverbindung sowie Adresse zur Fahrtzeit-Bestimmung bekommt ihr von mir per E-mail. Die Anzahlung beträgt 10€, der Restbetragt von 15€ wird dann bei der Abholung mitgebracht.

Sobald die Anzahlung auf meinem Konto eingegangen ist, ist das Tier fest für euch reserviert.

Zwecks Planung gebe ich vorab schon zwei mögliche Abholtermine bekannt. Es wäre schön, wenn diese auch möglich gemacht werden können.

Zur Abholung bringt ihr bitte eine Transportbox mit. Diese sollte mit etwas Streu (Streu aus dem Gehege bekommt ihr von mir zu besseren Eingewöhnung auch ein wenig mit!), einem kleinen Versteck z.B einer leeren Toilettenpapierrolle bei Jungtieren, einer kleinen Weidenbrücke bei älteren Tieren oder auch ein wenig Heu ausgestattet sein. Ein kleines Stück Gurke sollte ebenfalls dabei sein.

Am Tag der Abholung bekommt ihr einen Abgabevertrag mit Daten des Tieres sowie meinen Kontaktdaten von mir ausgehändigt. Die zweite Ausführung bleibt bei mir und wird von euch unterschrieben.


Ich interessiere mich sehr für die Haltung von Hamstern, wäre ggf. auch eine Besichtigung deiner Zucht und Beratung um die Hamsterhaltung möglich?

Ja, Besuchstermine vereinbare ich gerne. Diese finden allerdings frühestens zum späten Nachmittag statt und werden auch nur dann angeboten, wenn es gerade keinen Wurf gibt, der jünger als zwei Wochen ist.

Bei einem Besuchstermin könnt ihr euch meine Gehege, Tiere sowie die Zucht anschauen und reichlich Fragen stellen.

Eine telefonische Beratung, sowie "nur" per E-mail ist aber auch möglich.


Wo sollte das Hamstergehege stehen?

Ein Hamstergehege gehört weder in die pralle Sonne, noch in ein Kinderzimmer eines jungen Kindes. Tagsüber würde der Hamster ggf. durch die Kinder gestört werden, nachts macht der Hamster geräusche und stört so das schlafende Kind. Daher sollte ein Hamstergehege in eine ruhige Ecke gestellt werden. Nicht ganz abgeschottet, aber auch nicht neben einem Schlagzeug o.ä. :-)

Ein Hamstergehe gehört auch nicht auf den Balkon oder in den Garten. Goldhamster sollten in Innenhaltung gehalten werden. Auch der Auslauf sollte ausschließlich drinnen, in gesicherter Umgebung durchgeführt werden.


Was tun bei Hitze?



Wie alt weden Goldhamster und müssen sie routinemäßig mal zum Tierarzt, bzw. werden oft krank?

Goldhamster werden im Schnitt 2- 2,5 Jahre alt.

Routinemäßig müssen Hamster nicht zum Tierarzt, sie brauchen keine Impfungen o.ä.

Prinzipell werden Goldhamster nur selten krank. Die häufigsten Erkankungen, die dennoch selten auftreten, sind ein Milbenbefall oder eine Hautpilzerkrankung, ein tränendes Auge, ein Gerstenkorn oder eine Blasenentzündung. Bei den weiblichen Tieren kann es auch zu einer Gebärmutterentzündung (GBE) kommen. Dies bedarf einer tierärztlichen Behandlung!

Ich bin keine Tierärztin, bitte geht also mit Verdacht auf eine Erkrankung zu einem Tierarzt! Dieser kann i.d.R. besser helfen - eine Ferndiagnose ist daher nicht verlässlich. 


Mein Goldhamster ist sehr schüchtern gegenüber mir. Wie kann ich das Vertrauen stärken? 
Diese Methode, oder etwas abgewandelt, führe ich selbst ab und an, bspw. bei Neuzugängen durch. Es besteht aber natürlich keinerlei Garantie..! Erfahrungen nach sowie Rückmeldungen anderer Hamstereltern kann ich aber sagen, dass es durchaus funktioniert. 😉

Lockt euren Hamster mit Futter und ruhigen Geräuschen aus seinem Versteck (nicht die Geduld verlieren, die Neugier siegt in der Regel!) und versucht ihn dann per "Hamster-Taxi", einem kleinen Versteck oder Messbecher aus der Küche, aus dem Gehege zu holen. Dann setzt ihr euch mit ihm in den Auslauf, bzw. an einen Ort an dem er nicht unter Schränke o. ä. flitzen kann. Ein paar Verstecke bzw. ggf. das Laufrad könnt ihr mit in den Auslauf stellen. So hat er gewohntes Gehege-Inventar in seiner Umgebung und fühlt sich nicht ganz fremd. :-)
Setzt euch im Schneidersitz mit etwas Frisch- oder Trockenfutter (vielleicht habt ihr ja auch Nüsse da?) zu ihm, redet ruhig mit ihm und versucht ihm das Futter mit langsamen Bewegungen zu geben.
Anfangs wird es dem Kleinen wohl nicht ganz geheuer sein, bzw. er wird schüchtern sein, er kennt den Auslauf zwar von hier, aber da er jetzt ein "Single-Hamster" ist, ist es für ihn doch etwas ganz anderes.
20 min. sollten beim ersten Auslauf ausreichen, wir wollen den kleinen ja nicht überfordern. Am Tag darauf versucht ihr das gleiche, dieses Mal aber dann 30 Minuten. Ein paar Tage hinter einander solltet ihr das schon machen, so bekommt der kleine einen Rhythmus und das Vertrauen wird kontinuierlich gestärkt.
Und ganz wichtig: Nicht die Geduld verlieren! Der kleine wird ganz schnell merken dass ihr ihm nichts böses wollt. Die Neugier siegt; vielleicht aber noch nicht am ersten Tag.
Ihr habt gute Chancen dass wenn der kleine weiß, um 19:30 Uhr (o.ä.) geht es in den Auslauf, dass er schon kurz vorher aufsteht um euch zu begrüßen.
Meldet euch gerne bei (Rück-) Fragen!

Adresse, Bankverbindung, Handynummer?
Meine Adresse bekommt ihr vor einem Besuchs- oder Abholtermin von mir zu geschickt. Da ich verhindern möchte, dass man einfach spontan vor meiner Tür steht, ist meine Adresse nicht (mehr) öffentlich auf der Homepage zu finden. 
Noch als kleiner Zusatz, da die Frage sich bereits gehäuft hat: Ich bin keine Zoohandlung (o.ä.), es gibt also keine festen Öffnungszeiten! :-)
Meine Handynummer gibt es, wenn ein telefonisches Gespräch erwünscht ist, ebenfalls per Mail. Bitte seht von WhatsApp Nachrichten ab. Ich freue mich über jede Mail. 
Meine Bankverbindung bekommt ihr im Zuge des Reservierungsablauf zugeschickt.


Gehege-Reinigung und Pipiecken finden
Hamster sind sehr reinliche Tiere. In der freien Natur legen sich Hamster organisiert unterirdisch mehre Kammern an. Es gibt einen Schlafplatz, einen Futterbunker und eine Toilette. 
Auch als Heimtier sind Hamster zumeist Organisationstalente. Es gibt natürlich auch bei den Hamstern Chaoten - in der Regel unterscheiden die meisten Hamster aber zwischen Schlafplatz, Futterplatz - und Bunker sowie einer Toilettenecke.
Das gesamte Gehege sollte man nur im Krankheits- oder Todesfall reinigen. Denn reinigt man das ganze Gehege (regelmäßig) verliert der Hamster seinen gewohnten Geruch und markiert immer mehr sein Streu und Inventar. Ein Teufelskreis - denn nach dem Reinigen fängt der Hamster an zu markieren, dies kann unangenehm riechen und der Halter säubert erneut das ganze Gehege. Der Hamster ist gestresst, markiert erneut (und mit mehr Intensität)...
Im Normalfall sollte also nur 2x die Woche die Pipiecke gesäubert werden. Diese ist bei vielen Hamstern im Sandbad (welches im übrigem am leichtesten zu reinigen ist) oder aber in einer Häuschen- oder Gehegeecke. Und wenn nicht - einfach der Nase nach! ;-)
Gerade am Anfang ist es ggf. schwierig die Toilette zu reinigen. Viele Halter haben Angst, den Hamster in seinen ersten Tagen/Wochen im neuen Zuhause zu sehr zu stressen. Da müsst ihr euch aber keine Gedanken machen. Es ist wohl wahr, dass der Hamster (je nach Charakter) schüchtern oder flüchtend auf eure Aufräum-Aktion reagiert. Aber das legt sich ganz sicher mit der Zeit. Viel unangenehmer ist es, wenn die Pipiecke nicht gereinigt wird. 
Ist die Toilette, naturgetreu, unterirdisch tut es natürlich noch etwas mehr weh die Gänge zu zerstören. Da bleibt einem aber leider nichts anderes über.. Man kann natürlich versuchen, alles vorsichtig zu entfernen dass ein Teil der Gänge noch gut erhalten bleibt. Das kommt aber ganz auf die Lage der Toilette an.
Leider gibt es auch Chaoten, die Bunker und Toilette nur begrenzt auseinander halten. Auch hier sollte man natürlich regelmäßig reinigen. 


Sind deine Tiere bei Abgabe „zahm“/zutraulich?
Bei älteren Tieren (ab ca. 12 Wochen +/-) kann ich eine sehr gute Einschätzung zu den jeweiligen Charakteren der Tiere geben. Meine Tiere werden von klein auf an den Menschen gewöhnt, dennoch haben auch Tiere ihren eigenen Sinn und entscheiden ganz alleine ob sie dem Menschen vertrauen bzw. Aufmerksamkeit von ihm fordern. 

Bei Jungtieren zwischen der 2.-6. Lebenswoche ist eine Einschätzung nicht unmöglich aber schwieriger. Die Tiere stehen zu diesem Zeitpunkt noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung. 
Während der Aufzucht lernen die Kleinen allerdings den Menschen kennen. Viele nehmen von Anfang an Futter aus der Hand und zeigen großes Interesse bzw. wollen stetig mehr Aufmerksamkeit vom „Körnergeber“. Tendenzen zur weiteren Charakterlichen Entwicklung kann ich frühestens ab der beendeten 4. Lebenswoche mitteilen. 
Dennoch kann ich nach dem Auszug keine Garantie auf die weitere (charakterliche & körperliche) Entwicklung geben. 
Hamster gewöhnen sich relativ zügig an ihr Umfeld und mögliche Routinen. 
Werden sie aus dieser - aufgrund des Umzugs ins Eigenheim - herausgerissen müssen die Kleinen sich erst einmal an die neue Situation, ohne Mama, Geschwister und bekannter Routinen, gewöhnen. 
Das kann je nach Hamster und Einfühlungsvermögen des Besitzers ein paar Tage oder auch mehrere Wochen dauern. 
Aber keine Sorge, in der Regel sieht die Neugier! Und ich bin vor, so wie nach der Abgabe gerne euer Ansprechpartner. 


Gibt es Hamstererfahrene Tierärzte?
Ich habe bislang das Glück gehabt, nur selten zu einem Tierarzt gehen zu müssen. Die Hamsterhilfe NRW sowie auch das Hamsterforum haben allerdings Listen erstellt, basierend auf Erfahrungen von Hamsterhaltern, in dem Tierärzte mit Hamstererfahrung aufgelistet sind. *klick* *klick*


Was ist ein Tierversand und wie verläuft dieser?

Kann ein Tier nicht persönlich vom Käufer abgeholt werden, ist ein Tierversand eine mögliche Alternative. 

Bei einem Tiertransport wird der Hamster in einer sicheren Transportbox mit ausreichend Futter am späten Nachmittag vom Transportunternehmen bei mir abgeholt, und am nächsten Vormittag beim Empfänger "zugestellt". 

Der Transport findet also über Nacht statt - in der Zeit, in der ein Hamster aktiv ist. Wenn es also möglich ist, finde ich es super wenn das jeweilige Tier persönlich vom Käufer abgeholt wird. 

Der Transport kostet je nach Unternehmen und Zustellgebiet 25-45€. 

Kontakt: Nele Krasinski

hamsters-of-nature@web.de

53879 Euskirchen

Facebook: Hamsters-of-nature

Instagram: hamsters.of.nature