Zooladenkäufe

Ein paar Punkte gegen den Lebendtier-Verkauf und Kauf in Zoohandlungen:

 

-die "Züchter" vermehren ihre Tiere ohne Wissen über Genetik, Haltung etc.

-der Gewinn ist für sie entscheidend

-die Muttertiere werden als "Gebärmaschiene" missbraucht

-der Nachwuchs wird zu früh von der Mutter getrennt,

-aber zu spät (bzw. gar nicht) nach Geschlechtern

-schon oft sind weibliche Tiere trächtig vermittelt worden,

-oder aus Männchen wird Weibchen..

-oft sind die Tiere krank (Parasitenbefall o.ä.)

-Im Handel wird nicht aussreichend (bis gar nicht) über die artgerechte Haltung informiert,

-zu kleine Käfige werden verkauft,

-man erfährt nichts über die Elterntiere.

 

Je mehr Menschen sich Tiere bei seriösen Zuchten und Pflegestellen holen, desto weniger Abnehmer finden Zoohandlungen!